Warum wir wieder zu Hause sind

Auch unser 2. Versuch, eine lange Reise zu machen, ist nicht so erfolgreich, wie wir gehofft haben. Nachdem ich (Thomas) in den vergangenen Wochen 3-mal Antibiotika nehmen musste und ich zuletzt mit einer 5 Tage dauernden Verstopfung zu kämpfen hatte, fühlte ich mich schlecht, ausgezehrt und auch unsicher, was unsere nächsten Ziele anging. Meine Körper war  aus der Balance und mein Denken ging immer dahin, ob ich denn auch einen Arzt in der Nähe habe. Der Spass war für mich dahin und das Reisen eine Belastung. Der Abbruch war für meine beiden Mitreisenden natürlich eine sehr üble Nachricht, die verständlicherweise zunächst auch Enttäuschung mit sich brachte.

Nun sind wir seit ein paar Wochen zuhause. Gedanken um eine neue Reise sperren wir derzeit aus. Mal schauen, welche Ziele sich in den nächsten Monaten ergeben.

Euch allen eine gute Zeit!

(Ich bitte um Verständnis, dass ich die Kommentarfunktion hier ausgeschaltet habe)